156. Delegiertenversammlung des Schw. Blasmusikverbandes

Neue Statuten und EMF 2021 in Interlaken

Bei strahlendem Frühlingswetter, aber noch viel Schnee, versammelten sich rund 180 Personen am Samstag, 14. April an der DV des SBV in Arosa. Die wichtigsten Verhandlungen in Kürze:

Eidg. Musikfest 2021

Nachdem eine zweite Kandidatur noch vor der DV zurückgezogen worden ist, war der Weg frei für Interlaken. Am Auffahrtswochenende vom 13. bis 16. Mai 2021 werden sich rund 550 Vereine in Interlaken treffen und das Berner Oberland zum Mekka der Blasmusik werden lassen. Neu ist, dass das EMF an nur einem Wochenende, dafür an 4 Tagen stattfinden wird.

Tiefes Blech im Mittelpunkt

So wie 2015 das Jahr der Klarinette gepflegt worden ist, so wird 2019 zum Jahr der "Vier Jahreszeiten des tiefen Blechs". Mit diversen Aktionen sollen Es-Horn, Euphonium/Bariton, Waldhorn, Posaune und Tuba im Mittelpunkt stehen. Ein Bläserquintett mit dem Namen "Low 5" wurde bereits gegründet. Man wird hiervon im kommenden Jahr mehr sehen.

Statutenrevision ohne grosse Diskussion

Die neuen Statuten wurden von den Delegierten gutgeheissen. Ein knappes Abstimmungsergebnis gab es zum Vorschlag "Amtszeitbeschränkung". Neu sind SBV-Vorstandsmitglieder nun maximal während 2 Amtsperioden im Einsatz. Ebenfalls zur Auszählung gelangte eine weitere Erneuerung, die vom Plenum gutgeheissen wurde: Der Musikkommissionspräsident nimmt neu Einsitz in die Verbandsleitung.

Der positive Rechnungsabschluss (ein knappes Plus von CHF 10'000) sowie das Budget mit vorerst rund CHF 20'000 im Minus gab zu keinen weiteren Diskussionen Anlass.

Kantonalpräsident Kurt Obrist im Gespräch mit UNIONO-Redaktor Tobias Kühn
...und Kommunikationschef André Keller zusammen mit SRF Musikwelle-Redaktor Roman Portmann
Die Delegierten des AMV kurz vor Versammlungsbeginn
Vizepräsidentin Michèle Peter mit Kantonalpräsident Kurt Obrist
SBV-Präsident Valentin Bischof eröffnet die 156. DV des SBV

André Keller

andre.keller@aarg-musikverband.ch

Zugehörige Artikel