#BlasmusikAargau goes live & together

www.youtube.com/c/blasmusikaargau

Unter diesem Link werden Sie die Livesendung von #BlasmusikAargau goes live&together vom Samstag, 5. Mai 2018, zwischen 10 - 11 Uhr mitverfolgen können. Wir freuen uns, Sie als Zuschauer begrüssen zu dürfen, sei es über YouTube oder vor Ort an einem der beinahe 50 Standorte im Aargau.

(Die Standorte finden Sie etwas weiter unten auf dieser Seite)

Ihre BlasmusikAargau (Aarg. Musikverband AMV)

Dass gleichzeitig Hunderte oder sogar Tausende von Musikantinnen und Musikanten miteinander in einem «Monsterkonzert» auftreten und spielen sind bekannte Projekte. Dass aber > über 50 Aargauische Blasmusikvereine > mit rund 1700 Teilnehmern > an knapp 50 Standorten im Aargau verteilt > exakt gleichzeitig > unter gleicher Leitung eines weltweit bekannten Dirigenten > in Verbindung mit Social Media-Kanälenspielen, dürfte erstmalig sein! 

Unter dem Titel   #BlasmusikAargau goes live&together werden am Samstag, 5. Mai 2018 im Dorfzentrum, am Orts-Bazar, beim Weinbauer, aber auch in grossen Einkaufszentren wie Shoppi-Tivoli, Tägipark, in der Stadt Aarau, auf dem Brugger Neumarktplatz und vielen weiteren Hotspots Vereine aus dem Aarg. Musikverband zwischen 10.00 und 11.00 Uhr mit einem Platzkonzert aufwarten und das Publikum begeistern. Der aussergewöhnliche Höhepunkt wird um 10.30 Uhr stattfinden. Dann nämlich wird Herr Douglas Bostock* über YouTube / SocialMedia  - darum auch der Hashtag #BlasmusikAargau -  die Uraufführung des Marsches «Stelle dell’Argovia» (Aargauer Sterne), aus der Feder des Laufenburger Komponisten Peter Erhard, dirigieren. Teilweise werden die Vereinsdirigenten mit ihrem Handy oder Tablet die Direktion übernehmen und an die Mitglieder weitergeben und teilweise werden die Musikantinnen und Musikanten Herrn Bostock direkt am Bildschirm oder auf der Leinwand mitverfolgen und direkt unter seiner Leitung spielen. Zusätzlich werden in dieser Stunde der Platzkonzerte via Social Media Live-Sendungen von verschiedenen Standorten zu sehen sein. «Tradition trifft Moderne», so könnte man dieses Projekt vielleicht auch umschreiben. 

Das Projekt ist für die Vereine, aber auch für die Projektleitung des Aarg. Musikverbandes eine sehr grosse, aber äusserst spannende Herausforderung. Kein annähernd vergleichbares Projekt konnte als Referenz genommen werden. Die Idee, 2016-17 im Verbandsvorstand entstanden, begeisterte sofort viele Akteure. Äusserst stolz ist die Verbandsleitung, dass auch der renommierte und weltweit bekannte Dirigent Douglas Bostock ohne Zögern für dieses spezielle Gemeinschaftsprojekt zu begeistern war. 

Was sind die Absichten hinter diesem Projekt? Die #BlasmusikAargau zeigt mit «…goes live&together», dass traditionelle Kulturwerte sich mit der modernen, digitalen Welt bestens verstehen. «Blasmusik ist verstaubt»! Keinesfalls, denn Woche für Woche zeigen die Vereine an ihren Auftritten und Konzerten, wie modern das Blasmusikwesen heute ist. Dies zeigt man auch mit den Auftritten vom 5. Mai einer breiten Bevölkerungsschicht, welche beim Wochenendeinkauf zufällig auf die Blasmusik aufmerksam werden. Und nicht zu vergessen bei diesem Projekt ist das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Verbandes, innerhalb #BlasmusikAargau zu stärken. 

Und danach? Jeder Verein wird sich selber mit dem Handy filmen. Entstehen wird dann ein Zusammenschnitt aller über 50 Vereine. Das Gemeinschaftsprojekt #BlasmusikAargau goes live&together wird so noch eine weitere Dimension annehmen. Dieser Anlass steht auch ganz im Zeichen des Blasmusik-Sommers 2018 mit dem Höhepunkt des Kantonalen Musikfestes 2018 von Ende Juni in Laufenburg, an welchem über 130 Vereine sich den Experten und dem Publikum zeigen werden. Weitere Projekte #BlasmusikAargau sind auch schon in den Köpfen der Organisatoren (Verbandsleitung Aarg. Musikverband). 

Weitere Auskünfte bei der Projektleitung:

André Keller, Vorstand Aarg. Musikverband, Ressort Kommunikation

andre.keller@aarg-musikverband.ch

079 422 21 36

Update 22.04.2018

Folgende Vereine werden am Anlass teilnehmen:

Update 14.03.2018

Die Noten können von allen teilnehmenden Vereine ab sofort heruntergeladen werden. Alle Teilnehmer haben ein Mail mit Passwort erhalten. Sollte dies nicht der Fall sein bitten wir um Kontaktaufnahme per Mail an andre.keller@aarg-musikverband.ch

Update 02.03.2018

Die Organisatoren konnten gestern die Vereine informieren, dass eine Verlängerung der Anmeldefrist bis 9. März angeboten werden kann. Die Vereine, welche sich bisher nicht entscheiden konnten werden herzlich eingeladen, sich den über 40 bisher gemeldeten Vereinen anzuschliessen.

Update 26.02.2018

40 Vereine an rund 34 Standorten sind bisher gemeldet. Es wäre grossartig, wenn die 50er Marke und somit 1/3 der Vereine geknackt werden könnte. Bitte auch weiterhin anmelden!

Update 28.01.2018

Mit grossem Stolz dürfen wir mitteilen, dass dieses aussergewöhnliche Projekt von einem grossen, in der ganzen Welt aktiven Dirigenten begleitet wird: Herr Douglas Bostock, seines Zeichens Dirigent von Argovia Philharmonic, wird das gemeinsame Musikstück dirigieren! Herzlichen Dank für diese Bereitschaft!

Ebenfalls mit grosser Freude darf erwähnt werden, dass das gemeinsame Stück ein neuer Marsch aus der Feder des Aargauer Komponisten Peter Erhard sein wird! Dieser Marsch wird allen teilnehmenden Vereinen geschenkt!

Anmeldeformular

Nachfolgend ein paar neue Informationen aus dem Newsletter des AMV vom 28.01.2018:

#BlasmusikAargau goes live&together - Details und Anmeldung

Sei es von den Ausführungen an der Präsidentenkonferenz oder Delegiertenversammlung oder aus den Newslettern und Ausgaben des  "Aargauer Musikanten": der 5. Mai 2018 ist den        Blasmusikantinnen und -musikanten sicherlich schon ein Begriff!  Und nun freut sich die Verbandsleitung mitteilen zu dürfen, dass für  dieses einzigartige Projekt der Stardirigent Douglas Bostock (u.a. Dirigent der Argovia Philharmonic) gewonnen werden konnte und die Welturaufführung eines neues Marsches aus der Feder des        Aargauer Komponisten Peter Erhard von allen teilnehmenden Vereinen vorgetragen wird!                

Douglas Bostock, u.a. Dirigent Argovia Philharmonic               

Einige wichtige Eckpunkte, welche die Vereinsvertreter und Dirigentinnen und Dirigenten wissen müssen!

- Datum: Samstag, 5. Mai 2018

- Zeit: 10.00 bis 11.00 Uhr

- Sie sind gebeten, mit Ihrem Verein in dieser Zeit ein Platzkonzert in Ihrer Gemeinde zu geben, vorzugsweise an einem gut frequentierten Platz (Einkaufspassage oder ähnlich)

- Das Platzkonzert wird vor Ort durch die Vereine organisiert

- Die Werbung wird über die Verbandsleitung erstellt und den Vereinen zur Verfügung gestellt.

- Um 10.30 Uhr wird die Komposition des neuen Aargauer Marsches durch alle Vereine exakt gleichzeitig gespielt und zwar mittels einer Uebertragung auf SocialMedia-Kanälen (Weitergabe durch Ihren musikalischen Leiter an den Verein oder über eine Leinwand resp. einen grossen Bildschirm)

- Die Medien im ganzen Kanton werden durch die Verbandsleitung mit Informationen beliefert; Ziel soll sein, dass für die Blasmusik neue Bevölkerungskreise angesprochen werden und über die Medien vom Blasmusik-Wesen Kenntnis nehmen. Jeder Verein wird gebeten, den gemeinsamen Marsch mit einem Handy zu filmen. Ein Zusammenschnitt aller teilnehmenden Vereine wird dann für spätere PR-Arbeiten zu Gunsten des Aargauer Blasmusikwesens eingesetzt.

 Nächste Schritte?

1. Informationen und Anmeldung 

-  Anmeldungen mit allen Angaben (Vereinslogo) sollten bis 28.2.2018 eintreffen

- Teilen Sie uns unter "Bemerkungen" mit, wenn Sie eine Spielgemeinschaft gründen

2. Die angemeldeten Vereine werden den Marsch nach Anmeldung und bis spät. 28.2.2018 herunterladen können. Dieser Marsch wird durch den Verband allen teilnehmenden Vereinen gratis zur Verfügung gestellt (die erste öffentliche Vorführung darf erst an diesem Anlass erfolgen).

3. Weitere Details zur Technik u.a. Punkten werden den angemeldeten Vereinen später zugestellt.

Wir sind äusserst stolz, dass dieses bestimmt aussergewöhnliche Projekt mit einem eigens geschriebenen Marsch, dirigiert durch den weltweit tätigen Dirigenten Douglas Bostock, durchgeführt werden kann. Es wäre erfreulich, wenn jeder Verein Teil dieses Gesamtwerks sein möchte  und sich für die Teilnahme anmeldet.  Als Verein werden Sie bestimmt von diesem Gemeinschaftsprojekt profitieren! Mitmachen bedeutet kein finanzieller und nur ein kleiner Organisationsaufwand. Mitmachen heisst aktiv die Gemeinschaft pflegen.  Mitmachen bedeutet Ehrensache!         

Link zum Agenda-Eintrag auf der Webseite.

****

Update 17.01.2018

Ein gemeinsamer Marsch eines Aargauer Komponisten wird das gemeinsame, via Social Medias dirigierte Werk sein! Die Musikkommisison konnte soeben diese erfreuliche Information frei geben!

Weitere Details zum Projekt und Anmeldemöglichkeit ab Sonntag, 21.01.2018 über diese Seite!

****

Am Samstag, 5. Mai 2018 steht ein aussergewöhnlicher Event der Aargauischen Blasmusikszene auf dem Programm:  #Blasmusik goes live&together – ein gemeinsamer und gleichzeitiger Live-Auftritt aller Aargauer Blasmusikvereine.

Anlässlich der Präsidentenkonferenz im September in Wohlen wurde durch den Kantonalvorstand ein neues Projekt mit folgenden Zielen vorgestellt und durch die Teilnehmer zur Umsetzung empfohlen:

  • ‍Publikumspräsenz der Vereine in dem Dorf/in der Stadt stärken
  • Medienwirksamer PR-Auftritt des Blasmusikschaffens im Aargau
  • Gemeinschaft der Aargauischen Musikvereine stärken
  • Traditioneller Auftritt verbinden mit modernen Kommunikationsmethoden

Und wie soll dies aussehen?

Die Vereine unseres Verbandes (Erwachsenen- und Jugendmusikvereine) sind eingeladen, am Samstag, 5. Mai 2018 von 10.00 bis 11.00 Uhr (nicht wie ursprünglich 10.30 - 11.30 Uhr, wegen Kirchenglocken um 11 Uhr) in ihrer Gemeinde ein Platzkonzert zu geben (ideal bei Geschäften/Einkaufszentren). Um ca. 10.30 Uhr werden voraussichtlich ein bis zwei Musikstücke via Liveübertragung (auf Handy / Tablet / Beamer) von einem bekannten Dirigenten geleitet. Die musikalische Leitung jedes Vereins übernimmt diese Direktionsvorgabe und somit spielen alle Vereine im Aargau genau zur selben Zeit ein und dasselbe Musikstück!

Die Vereine werden gebeten, diesen einmaligen Augenblick mit dem Handy zu filmen. Ein Zusammenschnitt mit wenigen Sekunden pro Verein ergibt danach ein spektakuläres Kurzvideo, welches viral gehen kann und von den Medien bestimmt Beachtung geniessen wird. #BlasmusikAargau lebt heute und soll auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Kulturgutes bleiben. Mit solchen PR-Aktionen können wir lokal, regional und kantonal punkten!

Ein verrücktes, aber spannendes Projekt, oder nicht?

Aufwand für jeden Verein?

Die gesamte Leitung des Projekts liegt beim Vorstand AMV. Die Werbeaktivitäten werden ebenfalls durch den Verband vorbereitet, doch ist vorgehen, dass jeder Verein eigene Flyer (sowie digitale Instrumente) mit Ort des Platzkonzertes und seinem Logo erhalten wird. Kosten entstehen für die Vereine keine!

Liebe Vereine: Machen Sie mit an diesem einzigartigen Grossprojekt , verhelfen Sie dem ganzen Blasmusikwesen zu Bekanntheitssteigerung auch ausserhalb unseres angestammten Publikums und werden Sie Teil dieses möglicherweise grössten Blasmusikkonzertes, dass es schon je gab!

Tipp für Teilnehmer KMF 2018:  Bauen Sie dieses Platzkonzert als Auflockerung eines Probeweekends ein.

André Keller

andre.keller@aarg-musikverband.ch

Zugehörige Artikel