DV 2020: Jahresberichte

Das Jahr 2020 im Rückblick von Vorstand, MUKO und Jugendmusik Aargau

Bitte lesen Sie die Berichte nachfolgend oder auf der DV-Broschüre. Den Link dazu finden Sie hier.

Jahresbericht des Vorstandes über das Verbandsjahr 2019/2020

«Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit,
innere Stärke zu entwickeln. (Dalai Lama).»

Dieses schöne Zitat von Dalai Lama passt wunderbar zum Geschäftsjahr 2019/2020 des Aargauischen Musikverbandes. Das vergangene Geschäftsjahr brachte für den Verband aber auch für die Verbandsvereine, die Blasmusikliebenden und die Kultur einige Schwierigkeiten mit sich – aber daraus dürfen sich gemäss Dalai Lama wahre, innere Stärken entwickeln.


Delegiertenversammlung 2019
Die 133. Delegiertenversammlung wurde am 07. Dezember 2019 in Brittnau durchgeführt. Das Protokoll der Delegiertenversammlung 2019 ist auf der Website des Aargauischen Musikverbandes jederzeit abrufbar.


Personelles  Vorstand
Der Kantonalvorstand startete in das neue Verbandsjahr mit einem neu gewählten Vorstandsmitglied, Thomas Suter, zu den bisherigen 7 Vorstandsmitgliedern. Neu besteht der Kantonalvorstand aus folgenden Personen:
Kurt Obrist, Kantonalpräsident
Michèle Peter, Vize-Präsidentin, Vereine und Präsidentin Jugendmusik Aargau
Christina Brunner, Finanzen
Urban Bauknecht, Präsident Musikkommission
André Keller, Kommunikation
Simon Betschmann, Musiktage/Musikfeste & Support
Giuseppe Di Simone, Veteranen und
Thomas Suter, Events
Unterschiedliche Anpassungen, Veränderungen und neue Gedankenanstösse wurden durch die engagierte und mitdenkende Arbeit der unterschiedlichen Ressorts im Verbandjahr 2019/2020 bewirkt.


Tätigkeiten des Vorstandes
Der intensivere Sitzungsrhythmus mit allen Funktionären hat sich bewährt. So fanden im Geschäftsjahr 2019/2020 7 Sitzungen statt. 6 im Kalenderjahr 2020, 1 noch im Jahr 2019. Eine gemeinsame Sitzung mit allen Funktionären (Kantonalvorstand, Musikkommission, Jugendmusik Aargau, Redaktionsteam) sowie den Ehrenpräsidenten AMV, dem Tambourenfachberater und dem Präsident der Aargauische Musikveteranenvereinigung war geplant nach dem Musiktag und dem Jugendmusiktag, wurde aber nicht durchgeführt. Nebst den ordentlichen Sitzungen waren die Vorstandsmitglieder auch an diversen Versammlungen von kantonalen und ausserkantonalen Verbänden vertreten.

An vielen tollen und berührenden Verbandsvereinskonzerten in Turnhallen, Kirchen und weiteren Konzertlokalitäten durften die Funktionäre des Aargauischen Musikverbandes auch im vergangenen Verbandsjahr wiederum mit dabei sein. Trotz der grossen Bereicherung und der Bewusstheit über die Wichtigkeit des nahen Kontakts zu den Vereinen ist es leider nicht möglich, an jedem Konzert teilzunehmen. Wir danken herzlich für die Zustellung der Konzertprogramme!
BESONDERHEIT IM VERBANDSJAHR – COVID-19
Und dann, Ende Februar, wurde der erste bestätigte Corona-Virus-Fall in der Schweiz bekannt. Am 16. März 2020 erlebte die Schweiz den ersten Lockdown. Die Vereinsaktivitäten wurden mit einem Schlag eingestellt, es fanden keine Proben und Auftritte, Konzerte und Anlässe mehr statt. Die Vereine nutzten diese Zeiten unterschiedlich, einige führten Online-Meetings durch um immerhin den kollegialen Austausch zu fördern, andere übten individuell zu Hause, einige erstellten Video’s von einem Stück, welches zusammengeschnitten miteinander gespielt wurde und vieles mehr. Gegen Ende des ersten Halbjahres 2020 wurden die Proben und Anlässe mit der Erstellung und Einhaltung der Schutzkonzepte wieder möglich und die Musik durfte wiederum das Herz erwärmen, wenn auch mit Hygieneschutzmassnahmen und viel Abstand.


Aargauischer Musiktag, Oberrüti & Kantonaler Jugendmusiktag, Schneisingen
Während einem Wochenende in Oberrüti und einem Sonntag in Schneisingen hätte die Aargauer Blasmusikszene einen wunderbaren Musiktag und einen tollen Jugendmusiktag verbringen dürfen. Die Organisationskomitees engagierten sich tatkräftig und der Musiktag sowie der Kantonale Jugendmusiktag waren bereit, tolle Erinnerungen zu bilden. Aufgrund der bekannten Situation waren die Komitees jedoch gezwungen den Anlass abzusagen bzw. ins Folgejahr zu verschieben.


Präsidentenkonferenz 2020

Und auch die Präsidentenkonferenz 2020 wurde aufgrund der COVID19-Situation abgesagt. Das Netzwerken, der Austausch und die persönliche Interaktion vermisste auch der Kantonalvorstand. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Präsidentenkonferenz im 2021.


Mitgliederbestand AMV

Dem Aargauischen Musikverband sind total 152 Erwachsenenvereine (bisher 153) sowie 19 Jugendspiele (bisher 20) mit insgesamt 4’411 Mitgliedern (bisher 3’978) zugehörig. Von den 4’411 Mitgliedern wirken 470 (bisher 494) in einem Jugendspiel und 3’941 (bisher 3’484) in einem Erwachsenenverein mit. Die Musikgesellschaft Hallwil und die Jugendmusik Spreitenbach haben ihren Austritt aus dem Verband bekanntgegeben.


Finanzen

Der Rechnungsabschluss 2019/2020 sowie die Bilanz per 30. September 2020 und auch der Voranschlag für das Verbandsjahr 2020/2021 sind in der Einladungsbroschüre der Delegiertenversammlung abgedruckt. Herzlichen Dank an Christina Brunner und die beiden Revisorinnen Sandra Huber und Monika Bur für die verantwortungsbewusste und sehr gute Arbeit.


Aargauer Musikant
Am Rhythmus, vierteljährlich einen Aargauer Musikanten erscheinen zu lassen, wurde auch im vergangenen Verbandsjahr nicht gerüttelt. Schneller und näher konnte damit von tollen Ereignissen, spannenden Kursen, erfolgreichen Workshops, interessanten COVID-19-Projekten und viel Weiterem berichtet werden. Die Mai-Ausgabe wurde aufgrund der Tatsache, dass sich die Vereine nicht treffen konnten, erst- und vorerst einmalig in gedruckter Form allen gemeldeten Mitgliedern zugeschickt. Die August-Ausgabe wurde dann allerdings als Online-Ausgabe versendet, da aufgrund der nicht stattgefundenem Musik- bzw. Jugendmusiktag, keine Berichterstattung davon möglich war. Das Redaktionsteam des Aargauer Musikanten leistet grossartige Arbeit und viele positive Rückmeldungen zum aktuellen Layout und den vielen Impressionen und spannenden, vereinsnahen Beiträgen gehen bei den Funktionären ein. Herzlichen Dank an das Redaktionsteam für den tollen Einsatz!


Jugendmusik Aargau
Die Kommission Jugendmusik Aargau hat auch im vergangenen Verbandsjahr viel bewirkt und auch das beliebte JMA-Lager fand wiederum auf dem Herzberg statt – Genaueres dazu ist im Jahresbericht der Jugendmusik Aargau zu finden.


Musikkommission
Die Musikkommission des Aargauischen Musikverbandes war auch im Verbandsjahr 2019/2020 sehr aktiv. Die Details zu den Tätigkeiten sind im Jahresbericht der Musikkommission zu finden.


Trauer
Leider musste der AMV auch im vergangenen Verbandsjahr von vielen Musikantinnen und Musikanten, welche unser schönes Hobby der Blasmusik treu pflegten, für immer Abschied nehmen. Wir werden alle Kameradinnen und Kameraden, welche unsere Welt verlassen haben, in guter und ehrender Erinnerung bewahren. Die entsprechende letzte Ehre erfolgt an der nächsten Delegiertenversammlung, welche aufgrund der andauernden COVID-19-Situation in einem anderen Format stattfinden wird. Allen Angehörigen und Musikfreunden der Verstorbenen entbieten wir unsere tiefste Anteilnahme zum Verlust eines geliebten Menschen!


Dankesworte aussprechen & die innere Stärke der Blasmusik ausbauen

So haben wir alle zusammen das Verbandsjahr 2019/2020 mit seiner herausfordernden Situation des COVID-19 erlebt und neue Innovationen, Projekte und Konzepte erarbeitet und durchgeführt. Gemeinsam ist es auch in dieser Ausnahmesituation möglich, dass wir den Vereinsmitgliedern, der Bevölkerung und den Blasmusikfreunden bewusst machen, wie sehr die Blasmusik unser Leben, unseren Alltag und unsere Welt bereichert. Wir sind überzeugt, dass wir alle auch weiterhin mit viel Enthusiasmus mit unterschiedlichsten Veranstaltungen, Zusammenkünften und dem Engagement in den Vereinen nach bestem Wissen und Gewissen die Blasmusik stärken. Wir blicken freudig in die Zukunft mit kommenden Musiktagen und Jugendmusiktagen, bereichernden Kursen, spannenden Workshops, tollen Veranstaltungen des AMV und den berührenden Anlässen der Verbandsvereine – welche hoffentlich bald wieder stattfinden können.

Der Kantonalvorstand des Aargauischen Musikverbandes bedankt sich ganz herzlich bei allen, welche sich mit grossem Willen und viel Engagement für das Blasmusikwesen im Kanton Aargau einsetzen und damit die Stärke der Blasmusik aufbauen und die Zukunft leben - wir freuen uns auf die gemeinsam Blasmusikzukunft!


Michèle Peter, Vizepräsidentin

Jahresbericht der Musikkommission über das vergangene Verbandsjahr

Als Präsident der Musikkommission freue ich mich über das anhaltend grosse Interesse an den angebotenen Workshops und bedanke mich an dieser Stelle bei der Kurskommission und der Kurschefin Karin Wäfler für ihren unermüdlichen Einsatz und die tadellose Organisation dieser Angebote. Die Workshops mit den Referenten Fabian Bloch (Euphonium), Lorenzo Masala (Doppelrohrblatt), Fabian Wohlwend (Spielführung) waren ein voller Erfolg und auch ihnen gebührt mein grosser Dank. Nutzen Sie auch im kommenden Jahr diese attraktiven Angebote, es lohnt sich bestimmt. Die Vereinsverantwortlichen werden Ihnen zu gegebener Zeit die notwendigen Informationen zukommen lassen.

Die erstmals durchgeführte «Pult-Praxis» motivierte gleich mehrere Teilnehmer dazu, das Handwerk des Dirigierens in einem Dirigenten-Unterstufenkurs zu erlernen. Die Ausbildung neuer Dirigent*innen liegt der ganzen Musikkommission am Herzen und so freuen wir uns, dass auch in diesem Verbandsjahr wieder junge Musikantinnen und Musikanten den Weg zum Dirigieren finden und ihr Wissen im Dirigenten-Unterstufen und -Mittelstufenkurs erarbeiten.
Wir gratulieren allen Kursabsolventen zu ihrem erfolgreichen Abschluss und wünschen ihnen für die weitere Ausbildung alles Gute.

Die Musikkommission gratuliert allen frisch beförderten Kadermitgliedern der Schweizer Militärmusik und freut sich auch besonders, dass eine grosse Anzahl Rekruten aus unserem Kanton stammt. Wer ebenfalls eine Laufbahn als Militärmusiker anstrebt, legt den Grundstein am Besten in den Militärvorbereitungskursen von Tobias Baumgartner.

Im vergangenen Jahr traf sich die Musikkommission zu vier Sitzungen, an welchen sie die Tagesgeschäfte behandelte. An der Klausur im August nahmen wir uns die Zeit, die Reglemente und Verordnungen auf ihre Aktualität zu prüfen. Damit Verbandsvereine, welche im kommenden Jahr nicht am Eidgenössischen Musikfest teilnehmen, sich trotzdem im Kanton präsentieren können, wurden Ideen weiterverfolgt und ausgearbeitet.

Als Präsident der Musikkommission ist es mir ein Anliegen, meinen Kolleginnen und Kollegen der Musikkommission, dem Kantonalvorstand und der Kommission Jugendmusik Aargau meinen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit und die zur Verfügung gestellte Zeit auszusprechen.

Für die Musikkommission

Urban Bauknecht, Präsident Musikkommission

Jahresbericht Jugendmusik Aargau

Personelles
Die Kommission setzte sich zum Ende des vergangenen Geschäftsjahr 2019/2020 wie folgt zusammen:
Michèle Peter Präsidentin, Kommunikation
Sibylle Bégue Organisation Lager
Livia Knecht JBPA- & Verbindung Jugendmusiktag
Pirmin Motschi Organisation interner Klausurtag
Franziska Probst JBPA- & Verbindung Jugendmusiktag
Tobias Zwicky Tag der Musik, Verbindungsperson Muko AMV

Michelle Süess trat während dem Geschäftsjahr 2019/2020 aus privaten Gründen aus der JMA zurück. Livia Knecht und Franziska Probst kamen während dem Geschäftsjahr zur JMA dazu – wir freuen uns sehr darüber, dass ihr neu in der JMA mitwirkt!-
Die Kommission Jugendmusik Aargau kam zu 4 Sitzungen zusammen und behandelte dort die jeweils anstehenden Traktanden. Neben den „Alltagsgeschäften“ blieb aber immer auch Zeit um neue Ideen für die Lagerwoche, Projekte und Give-Away‘s zu thematisieren, diskutieren und anzugehen. Natürlich wurde auch über vergangene Innovationen reflektiert und Bilanz gezogen. Schon fast traditionell war die Sommersitzung mit einem anschliessenden gemeinsamen Grillieren bereichert – eine gute Gelegenheit, um weitere Ideen zu generieren, sich auszutauschen, die Zeit zusammen zu geniessen und MERCI zu sagen für das Engagement.

Einzigartig & unvergesslich: das JMA-Lager, 28.09.-04.10.2019, auf dem Herzberg!
67 Jugendliche aus dem ganzen Kanton Aargau wurden zur JMA-Lagerwoche auf dem Herzberg begrüsst. Gemeinsam wurden 7 tolle, intensive, probe- und lehrreiche, witzige, schöne Tage verbracht und aus 67 einander unbekannten Jugendlichen wurde eine Orchesterformation, eine Lagergemeinschaft – der Lager-Spirit war schon früh spürbar. Nebst Registerproben unter der Leitung von fachkundigen Musikerinnen und Musiker, Satzproben und Gesamtproben unter der Leitung von Markus Steimen, führten wir auch einen Workshoptag mit dem RS-Spiel 16/2 inklusive Platzkonzert in der Aarauer Altstadt durch. Schlussendlich durften wir das Konzert am Freitag, 04. Oktober 2019 vor über 300 Personen in Buchs aufführen und alle zusammen erlebten, welche grossartige Leistung in nur einer Woche erschaffen werden konnte.

Besonderheit Geschäftsjahr 2019/2020
Und dann, am 25. Februar 2020, wurde der erste COVID19-Fall in der Schweiz bestätigt und das Virus nahm seinen Lauf und prägte das gesamte Jahr 2020. Ein kompletter Lockdown, keine Jugendmusikproben, keine Konzerte, keine oder kaum Vereinsaktivitäten prägten das erste Halbjahr 2020. Und dann durften endlich wieder Vereinsaktivitäten unter Einhaltung von Schutzmassnahmen gemäss Schutzkonzepten stattfinden.

Kantonaler Jugendmusiktag, Schneisingen
Auch der Kantonale Jugendmusiktag 2020 konnte leider aufgrund der besonderen Situation nicht stattfinden. Erfreulich ist jedoch, dass sich das OK des Jugendmusiktages Schneisingen sofort bereit dazu erklärt hat, den Jugendmusiktag im Folgejahr 2021 durchzuführen. Wir freuen uns bereits jetzt!

Präsidenten- und Dirigentenkonferenz inkl. Referat
Leider musste auch die Präsidenten- und Dirigentenkonferenz 2020 abgesagt werden. Wir haben jedoch das Referat bereits für die PDK 2021 wiederum gebucht und freuen uns auf den Input von Benjamin Groth.

Junge Bläserphilharmonie Aargau – JBPA
Und auch das Projekt der JBPA 2020, bei welchem zwei Konzerte mit lokalen Solistinnen und Solisten geplant waren, musste aufgrund der bekannten Situation abgesagt werden. Ein Probelokal in dieser Grösse zu finden, stellte eine grosse Herausforderung dar. Doch auch in diesem Organisationsteam wurde die Zeit genutzt und das Projekt 2021 mit der Teilnahme am WeltJugendMusikFestival in Zürich wurde geplant.

Vorfreude
Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und so können wir mit viel Spannung und Freude auf das nächste Verbandsjahr blicken. Folgende Highlights warten im Geschäftsjahr 2020/2021 auf uns:
>> Jugendmusiktag Schneisingen, 20. Juni 2021
>> Tag der Musik, 21. Juni 2021
>> Junge Bläserphilharmonie Aargau, Projekt N°5
>> JMA-Lager, 02.-08. Oktober 2021

Die Kommission Jugendmusik Aargau spricht euch allen ein riesengrosses DANKE aus für die wertvolle und sehr wichtige Arbeit in den Jugendmusiken, welche ihr leistet. Ihr alle könnt auf tolle Momente zurückblicken und stolz auf euch sein. Das Jahr 2020 hat uns vor die Augen geführt, wie wichtig, wohltuend und gut die Blasmusikszene und damit auch die Jugendmusikszene für die Gesellschaft und unsere Jugend ist. Per Delegiertenversammlung 2020 trete ich aus dem Kantonalvorstand des AMV zurück und übergebe damit auch das JMA-Präsidium an Thomas Suter. Ich werde weiterhin in der Kommission Jugendmusik Aargau tätig sein und dabei vorallem die Lagerorganisation übernehmen. Die Jugendmusik-Arbeit ist eine Herzensangelegenheit für mich!

Für die Zukunft wünsche ich euch allen, euren Jugendvereinen und meinen Kolleginnen und meinen Kollegen der JMA-Kommission und insbesondere meinem Nachfolger Thomas Suter viel Elan, Freude und viele Glücksmomente mit der musizierenden Jugend in unserem Kulturkanton Aargau.



Eure JMA

Michèle Peter, Präsidentin JMA

Zugehörige Artikel