JBPA 2018

2018 mit 2. Projekt der Jungen Bläserphilharmonie – diesmal mit Auslandauftritt

Die Junge Bläserphilharmonie wird 2018 zum zweiten Mal ein aufregendes Konzertprojekt realisieren. Nachdem sich das junge Orchester im Sommer 2017 für das Weltjugendmusik Festival in Zürich erstmals zusammengefunden hatte und sogleich mit 60 begeisterten jungen Musikerinnen und Musikern gebildet werden konnte, geht es im 2. Projekt nach Österreich, genauer gesagt ins Tirol. Die JBPA wird im September 2018 gemeinsam mit dem Auswahlblasorchester la.sinfonica aus dem Bezirk Landeck im Tirol an zwei Konzerten in Österreich und der Schweiz konzertieren. Die jungen Musikantinnen und Musikanten aus dem Aargau dürfen sich bereits heute auf ein spannendes Projekt und zwei gemeinsame Wochenenden mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus dem Tirol freuen.

Den Kontakt zu den Österreichern konnte durch Markus Steimen hergestellt werden. Der Dirigent der Jungen Bläserphilharmonie Aargau wurde 2015 als Gastdirigent für la.sinfonica ins Tirol eingeladen, daraus sind Freundschaften entstanden, welche die verantwortlichen Personen von beiden Orchestern zu einem gemeinsamen Konzert bewogen haben.

Jugendmusik Aargau wünscht sich für dieses Projekt, dass die JBPA weiter wachsen wird und noch mehr junge Talente aus allen Ecken des Kantons Aargau die Möglichkeit nutzen, in einem solch tollen Orchester mit Gleichaltrigen zu musizieren. Ziel soll es sein, dass alle musizierenden Jugendlichen im Kanton dieses Orchester kennen und möglichst viele auch einmal mit dabei sein wollen. Das Orchester soll zu einem festen Bestandteil von Jugendmusik Aargau werden!

Anmeldung bis 15.12.2017 (Anmeldetalon)

André Keller

andre.keller@aarg-musikverband.ch

Zugehörige Artikel