Newsletter 2017/36

Die neusten News für #BlasmusikAargau Interessierte

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser

Vereinsreisen, Probeweekends, Herbstanlässe, Lager, Konferenzen, Konzerte... das Programm der Vereine und des Verbandes ist wieder von vielen spannenden blasmusikalischen Eckpunkten geprägt. Unsere Schwerpunkte von heute:

> Präsidentenkonferenz AMV, 22. Sept. 2017

> Kurse: Aus- und Weiterbildungen

> Bläserphilharmonie Aargau kurz vor seiner 3. Konzertserie

> ...und noch dies!

Versenden Sie diesen Newsletter bitte an Ihre Musikkolleginnen und Kollegen und muntern Sie alle auf, die News auch auf www.aarg-musikverband.ch anzufordern. Herzlichen Dank.                

Musikalische Grüsse
Aargauischer Musikverband

Präsidentenkonferenz AMV: 22. Sept. 2017

Präsidentinnen/Präsidenten oder auch Vorstandsmitglieder sind eingeladen, die nächste Präsidentenkonferenz zu besuchen. Diese findet statt am Freitag, 22. September 2017, 19.30 Uhr, Chappelhof Wohlen. Im Zentrum der Präsentationen und Diskussionen stehen eine Statutenänderung, die Musiktage 2019 und Folgejahre, KMF 2018 und diverse weitere wichtige Themen. Eine Teilnahme zeigt die Verbundenheit zur #BlasmusikAargau. Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmer. Weitere Infos finden Sie in der Einladungsbroschüre, welche allen Präsidentinnen und Präsidenten zugestellt worden ist sowie auf der Webseite des Verbandes. 

Kurse: Aus- und Weiterbildungen

In den Dirigierkursen, die diesen Herbst stattfinden, hat es noch freie Plätze! Wer sich vorher noch die Aufgaben und Vorteile des Dirigentenlebens informieren möchte, hat dazu noch einmal Gelegenheit und zwar im Schnupperdirigierworkshop am Dienstag, 3. Oktober 2017 im Lagerhaus auf dem Herzberg. 

Auch in der darauffolgenden Woche gibt es noch einmal ein Schnupperdirigieren, der Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest. Interessierte melden sich bitte bei tobias.zwicky@aarg-musikverband.ch

Weitere Kurse und Foren findet man unter der Rubrik KURSE auf der Webseite. 

3. Konzertreihe der Bläserphilharmonie Aargau

2014 gegründet lädt nun die Bläserphilharmonie Aargau am 16. und 17. September zum dritten Male zu ihren Konzerten ein.

Die Redaktion sprach mit Urban Bauknecht aus Schinznach-Bad, Präsident der Bläserphilharmonie Aargau (BPA) und Musikkommissionspräsident des Aargauischen Musikverbandes. 

2014 wurde die BPA ins Leben gerufen, damals unter der Schirmherrschaft des Verbandes. Ist es richtig, dass Du aktiv an der Gründung beteiligt warst?

Ja, die Grundidee für ein solches Orchester entstand an einer Klausurtagung der Musikkommission. Wir wollten, dass es im Kulturkanton Aargau auch ein Höchstklass-Blasorchester gibt. Heute steht die BPA auf eigenen Beinen. 

Wer spielt bei der BPA mit?

Das Orchester besteht aus Musikern, Musiklehrpersonen, Musikstudenten sowie einigen sehr guten Musikanten.

Die beiden Konzerte des dritten Projektes finden am 16. und 17. September statt. Wie laufen die Vorbereitungen?

Sehr gut. Wir haben das ganze Projekt frühzeitig geplant und organisiert, so dass wir uns nun ganz auf die Musik konzentrieren können.

Die letzten beiden Projekte leitete jeweils ein Dirigent. Diesmal teilen sich zwei Dirigenten (Benedikt Hayoz und Markus Steimen) die musikalische Leitung. Was sind die Vorteile?

Die musikalische Bandbreite wird durch den persönlichen Stil jedes Dirigenten grösser. Auch wird die Probenarbeit intensiver.

Als Solist auf der Trompete wird Niklaus Egg angekündigt. Was darf das Publikum generell vom Programm erwarten?

Mit dem Aargauer Niklaus Egg ist es uns gelungen, einen hervorragenden Solisten zu verpflichten. Das Trompetenkonzert von Alexandra Pachmutowa wurde extra für uns für Blasorchesterbesetzung instrumentiert.

Nebst dem Trompetenkonzert werden wir mit Audivi Media Nocte von Oliver Waespi ein zeitgenössisches Werk spielen. Mit Bacchus On Blue Ridge von Joseph Horovitz führen wir eine Komposition auf, welche verschiedene Musikrichtungen vermischt.

Wie sieht die Zukunft der BPA aus?

Für 2018 laufen bereits die ersten Vorbereitungen. Mehr kann ich dazu leider noch nicht sagen.

Urban Bauknecht, wir danken Dir für das Gespräch und wünschen der ganzen BPA zwei hervorragende Konzerte mit vielen Zuhörern in Aarau und Rheinfelden.

(Detailprogramm und Ticketreservationen unter www.blaeserphilharmonie-aargau.ch)

Das gesamte Interview mit ergänzenden Angaben finden Sie auf der Webseite.                 

               

...und noch dies!

Das Redaktionsteam "Aargauer Musikant" bittet die Vereine um Zustellung aller Konzertdaten zwecks Veröffentlichung. Senden Sie die wichtigsten Angaben per E-Mail an veranstaltungen@aarg-musikverband.ch (gratis). Mit einem Unkostenbeitrag von Fr. 50.00 veröffentlicht der Verband zusätzliche Texte, Durchführungsort, Website sowie Ihren Flyer oder das ganze Programm als Download. Nutzen Sie dieses Angebot.

Gerne werden Berichte über spezielle Anlässe veröffentlicht oder auch über aussergewöhnliche Jubiläen von Mitgliedern und Dirigenten informiert. Dies kann in der gedruckten Version erfolgen oder als News online. Senden Sie uns Ihre Beiträge, möglichst auch mit  spannenden Bildern an redaktion@aarg-musikverband.ch. Und denken Sie und alle Ihre Mitglieder dran: wenn Social Media, dann darf #BlasmusikAargau nicht fehlen!

André Keller

andre.keller@aarg-musikverband.ch

Zugehörige Artikel